Vorteile des Online-Marketing

Heute möchte ich mit Dir über ein sehr schönes Thema reden: Die Vorteile des Online-Marketing. Vielleicht hast Du schon meinen Artikel zu häufigen Fehlern im Buchmarketing gelesen. Dann weißt Du ja, dass ich ein Verfechter der Online-Offline-Kombination bin. Für den Fall, dass Du bisher nur offline für Dein Buch wirbst und Online-Marketing Dir irgendwie suspekt ist, bist Du hier also richtig 😉

1. Vorteil des Online-Marketing: Messbarkeit

Messbarkeit ist die Voraussetzung für viele Online-Marketing Maßnahmen. Zumindest dann, wenn sie auch zum Ziel führen sollen. Deshalb habe ich sie gleich als ersten Vorteil aufgelistet, obwohl die Liste eigentlich keine Hierarchie hat. Einige der anderen Vorteile folgen aber logisch aus der Messbarkeit. Ich dachte, das solltest Du wissen, bevor es weiter geht 😉

Im Gegensatz zu Offline- Marketing kannst Du online die Reaktionen Deiner potenziellen Leser nämlich individuell messen. Dazu werden sogenannte Metriken (z.B. Klicks auf Werbemittel, Kauf etc.) verwendet, durch die Du unter anderem Deine Ausgaben gezielt kontrollieren und optimieren kannst.

Außerdem lassen sich mithilfe der Metriken Informationen zu Suchanfragen oder der Aufenthaltsdauer auf einzelnen Seiten Deiner Webseite genau erfassen. Das macht es Dir leichter, das Verhalten Deiner Leser vorab einzuschätzen, ihre Wünsche und Interessen zu verstehen und dementsprechend zu handeln.

Klingt alles erstmal super kompliziert, ist es aber eigentlich nicht. Nach einer kurzen Einarbeitung in die Thematik kommt man damit erfahrungsgemäß sehr gut zurecht 😉

Natürlich musst Du die Daten nicht alle selbst auswerten (DAS wäre wirklich ziemlich heftig). Die gute Nachricht an dieser Stelle: Es gibt dafür einige Tools. Das bekannteste ist vermutlich Google Analytics.

Was macht Google Analytics?

Google Analytics hat unter anderem folgende Funktionen:

  • Bereitstellung von Informationen bezüglich Seitenbesuchen, Nutzerherkunft und die Anzahl der angesehenen Seiten
  • Analyse von komplexen Zusammenhängen wie z.B der Einfluss verschiedener Kanäle auf die Kaufwahrscheinlichkeit
  • Möglichkeit zur Webseitenoptimierung und Evaluaierung der Werbemittel und Kanäle
  • Hilfsmittel zur Verwaltung von Marketingmaßahmen und Budget

2. Vorteil des Online-Marketing: Zielgerichtetheit

Mit den Ergebnissen aus Google Analytics kannst Du Dein Marketing gezielt an Deine Zielgruppe anpassen. Das ist ein enormer Vorteil, weil Du dadurch effektiver wirbst und im Idealfall eine Menge Zeit und Geld sparst. Der sogenannte Streuverlust (Werbung, die Menschen angezeigt wird, die nicht zu Deiner Zielgruppe gehören) wird auf diese Weise minimiert.

Du kennst jetzt das Verhalten Deiner pozentiellen Leser, also schalte Deine Werbung dementsprechend. In passender Umgebung macht Marketing am meisten Sinn.

Und das ist ja auch einleuchtend. Wenn Du als Romantikfan ständig Werbung für Fantasyromane angezeigt bekommst, wird Dich das vermutlich irgendwann nerven. Kaufen wirst du sie wahrscheinlich trotzdem (oder erst recht) nicht. Wenn Du aber Werbung für den neuesten Liebesroman auf dem Display siehst, schaust Du möglicherweise gleich dort vorbei.

Offline, also in der „realen Welt“, hast Du weit weniger Einfluss darauf, wer Deine Werbung zu Gesicht bekommt.

3. Vorteil des Online-Marketing: Personalisierbarkeit

Dieser Punkt ist mit dem vorherigen verwandt, geht aber noch weiter. Schließlich kannst Du nicht nur Werbung für eine Zielgruppe schalten, sondern auch auf individuelle Personen anpassen.

Ein ganz bekanntes Beispiel, das Du sicher auch schon selbst erlebt hast, ist Retargeting. Vielleicht sagt Dir der Name nichts, das Prinzip kennst Du aber mit Sicherheit.

Beim Retargeting werden zuvor angesehene Produkte als Basis für Werbung verwendet. Wenn Du z.B. letzte Woche online nach Schubkarren gesucht hast, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du Werbung für ähnliche Produkte erhältst.

Amazon macht das. Zalando, Otto und wie sie alle heißen machen es auch. Ist Dir bestimmt schon mal aufgefallen, oder?

Das funktioniert nur im Online-Marketing. Du kannst ja schlecht jemandem hinterher rennen und Dein Buch ins Gesicht klatschen, nur weil er sich gerade Dein Plakat in einer Buchhandlung angesehen hat. Also, kannst Du natürlich schon. Wird aber in der Gesellschaft nicht gern gesehen 😉

4. Vorteil des Online-Marketing: geringere Kosten

Spätestens jetzt wird es sicher auch für Dich spannend 😉 Wir haben alle kein Geld zu verschenken, machen wir uns nichts vor.

Deshalb ist es ein rießen Vorteil, dass Du im Online-Marketing auch mit einem kleinen Budget relativ weit kommst. Erstens hast Du, wie wir gesehen haben, weniger Streuverlust. Zweitens zahlst Du Online-Werbung oft nur, wenn sie auch eine Reaktion erzeugt. Also beispielsweise, wenn jemand auf die Anzeige klickt.

Wenn Du eher wenig Geld zur Verfügung hast, kannst Du bei den meisten Anbietern (u.a. Facebook) einfach kleine Beträge als Maximum angeben. Deine Anzeige läuft dann solange, bis das Budget erreicht ist.

Bekommst Du damit genauso viel Reichweite wie mit großen Beträgen? Eher nicht. Aber mehr Reichweite als ganz ohne Werbung bekommst du allemal 😉

Traditionelle Werbemaßnahmen sind häufig verhältnismäßig teuer. Unter 100 Euro kommst Du da nicht weit (mit 100 eigentlich auch nicht wirklich). Online kannst Du mit 100 Euro oder weniger schon eine ganze Menge anstellen.

5. Vorteil des Online-Marketing: Interaktivität

Du kennst das: in jedem Onlineshop haben wir die Möglichkeit, unseren Senf dazu zu geben. Rezensionen lautet das Stichwort. Die sind für Dich als Autor wichtig. Und zwar aus zwei Gründen:

  • Durch gute Rezensionen steigen die Verkaufszahlen. Menschen sind soziale Wesen und kaufen lieber Dinge, die von anderen bereits für gut befunden wurden. Ich z.B. lese mir auf Amazon die Rezensionen immer durch, bevor ich ein Buch kaufe. Und wenn ich da etwas lese, das mir gar nicht gefällt, kaufe ich das Buch auch nicht. Vielleicht bin ich da ein bisschen hart, aber allein bin ich damit sicher nicht.
  • Durch schlechte Rezensionen (sofern sie konstruktiv sind) bekommst Du wertvolles Feedback. Dadurch weißt Du, worauf Du in Zukunft noch besser achten solltest und erhöhst so mit der Zeit die Qualität Deiner Bücher. Erfahrungswerte und so. Lass Dich übrigens bitte nicht von miesen Rezensionen entmutigen, die keinerlei konstruktive Kritik, sondern nur Schimpfwörter beinhalten. Manche Menschen sind einfach doof und meckern gern, das liegt dann nicht an Dir 😉

Je besser Du online mit der Leser-Community vernetzt bist, desto schneller und fester bindest Du sie an Dich. Die Möglichkeit zur Interaktion erhöht die Markenbindung. Das ist wissenschaftlich bewiesen.

Am besten eignen sich dafür meiner Erfahrung nach die sozialen Medien und der eigene Blog. In den Kommentaren können dort spannende Diskussionen entstehen, die offline höchstens auf Messen oder Lesungen stattfinden.

6. Vorteil des Online-Marketing: weltweite Verbreitung

Schon mal versucht, ein Plakat in jedem Land der Welt zu platzieren? Wahrscheinlich nicht. Auf diese Idee würde niemand kommen, weil es einfach zu abwegig erscheint. Traditionelle Marketingmaßnahmen sind regional begrenzt. Im Online-Marketing lösen sich diese Grenzen auf: Einen Blogbeitrag aus Deutschland kann theoretisch auch ein Australier lesen und umgekehrt.

Die potenzielle Reichweite im Internet ist schier unendlich. Deshalb kannst Du dort auch mit einem beschränkten Werbebudget viel mehr Menschen erreichen als es offline jemals möglich wäre.

Fazit

Du siehst, es hat durchaus seine Vorteile, die Möglichkeiten des Online-Marketing zu nutzen. Solltest Du deshalb ab sofort auf Offline-Marketing verzichten und nur noch online werben? Ganz und gar nicht. Beides hat seine Berechtigung und funktioniert am besten, wenn man es mit dem jeweils anderen kombiniert.

Ich hoffe aber, dass Du nach diesem Artikel das Online-Marketing mehr zu schätzen weißt. Auch wenn Du sowieso schon immer zur „Onlinefraktion“ gehört hast. Es ist nämlich wirklich eine ganz tolle Errungenschaft unserer Zeit 😉

Wenn Du bisher eher ein Fan der traditionellen Marketingstrategie warst, darfst Du das natürlich bleiben. Aber vielleicht ziehst Du ja in Zukunft auch Online-Marketing öfter mal in Betracht. Es wird sich auf jeden Fall lohnen, versprochen 😉


Danke, dass Du da warst und bis bald!

Deine Marina

Schreibe einen Kommentar